Hier sehen Sie alle Tischkicker von Ullrich. Wir haben die einzelnen Modelle hinsichtlich ihrer Qualität und Funktionen überprüft. Dabei haben wir für Sie die Kicker auf Herz und Nieren getestet und miteinander verglichen. Wenn Sie einen Ullrich Kicker kaufen wollen, sind Sie hier genau richtig.

Die besten Ullrich Kicker 2016

Wenn Sie einen Tischkicker kaufen möchten, sind Sie mit dem Hersteller Ullrich bestens beraten. Denn der Hersteller verbindet perfekte Qualität, mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Vor allem auf Turnieren und Wettkämpfen, findet man häufig Ullrich Kicker. Denn für die hohen Anforderungen der Profis, sind die Tischkicker von Ullrich geradezu perfekt. Was den Hersteller ausmacht und wie sich das Unternehmen entwickelt hat, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Die Anfänge des Herstellers Ullrich Kicker

Ullrich Kicker – das ist die Erfolgsgeschichte von zwei begeisterten Tischfußballern. Alles begann im Jahr 2000, im Norden von Rheinland-Pfalz. Die beiden Hobbyspieler wollten sich selbstsändig machen und fanden eine echte deutsche Marktlücke: Damals gab es zwar Kickertische in Profi-Qualität, doch die waren teuer. Konnte man nicht einen Tisch herstellen, der zwar preiswert war, und dennoch höchsten Ansprüchen genügte? Kurzentschlossen gründeten sie eine GbR und suchten den Markt ab: Nach einem Hersteller, der kostengünstig produzierte und dennoch gewisse Anforderungen an Material und Stabilität erfüllte.

Am wichtigsten aber war den Firmengründern gute Spielbarkeit. So dauerte die Suche etwas länger als geplant, bis sie endlich fündig wurden: in China. Zwar waren die ersten Lieferungen durchaus verbesserungswürdig. Die jungen Gründer aber ließen sich nicht abschrecken. In der Folge testeten sie einen Kickertisch nach dem anderen – und schickten immer neue Änderungswünsche nach Fernost. Ihre Hartnäckigkeit wurde belohnt: Mit dem ersten Ullrich Kicker. Vor allem bei der Spieltechnik führten die Verbesserungen zu einem echten Profigerät: Spielfeld und Tore wurden auf DTFB-Norm gebracht. Zudem bestand die Verkleidung der Torinnenräume jetzt aus Holz. Und die ehemals riesigen Griffe waren verkleinert und auf handliche Achteck-Form gebracht worden. Doch nun musste ein neuer Name her: Die Marke Ullrich Kicker war geboren.

Der Kicker Hersteller Ullrich

Die ersten Geräte lagerten noch in einer Mietgarage. Doch das änderte sich rasch. Denn die erstklassige Qualität der Kickertische sprach sich herum – auch unter Profis. Tischfußball-Weltmeister Chris Marks wurde 2005 Werbepartner der jungen Firma und beteiligt sich darüber hinaus aktiv an der Weiterentwicklung der Geräte. Auch Tischfußballverbände wie der Tischfußballbund Rheinland-Pfalz spielten bald nur noch auf Ullrich Kicker Geräten. Mehr noch: Der Deutsche Tischfußballbund (DTFB) entwickelte in Gemeinschaftsarbeit mit Ullrich Kicker einen speziell für Kids geeigneten Tisch. Im Jahr 2007 erlangte der Ullrich Kicker Bekanntheit über einschlägige Kreise hinaus, als er im Ratgeber Technik der ARD Preisleistungssieger wurde und sich auf diesem Gebiet gegen die anderen Profi-Tische durchsetzte. Und seit 2011 sind die Firmeneigner offizielle Partner der Players for Players, der größten Tischfußball-Spielergemeinschaft der Welt. Seit 2008 verwendet die Marke übrigens ausschließlich deutsche Produktion. Die Produktpalette ist inzwischen äußerst vielfältig, immer jedoch abgestimmt auf die hohen Ansprüche der Firma.

Für wen sind Ullrich Kicker geeignet?

So eignen sich Ullrich Kicker bis heute sowohl für Einsteiger als auch für Profis. Denn sie sind stabil und entsprechen gängigen Normen des Profi-Tischfußballes. Hier finden Sie günstige Einstiegsmodelle wie den Ullrich Basic. Der ist nicht nur günstig in der Anschaffung. Er hat auch einklappbare, höhenverstellbare Beine und ist damit für Kids ebenso geeignet wie für erwachsene Spieler. Doch günstig heißt hier eben nicht billig: Die Materialien sind wie immer bei Ullrich Kickern äußerst stabil und langlebig. Alle Teile des Korpus zum Beispiel sind aus MDF hergestellt und mit Laminat beschichtet. Somit sind sie kratz- und feuerfest – was von Vorteil ist, wenn es einmal hoch hergeht. Speziell für Turnierspieler bietet Ullrich Kicker den P4P Tournament an. Er wurde in enger Zusammenarbeit mit dem DTFB und der P4P-Spielergemeinschaft entwickelt – und ist damit eines der führenden Modelle auf den Gebieten Spielbarkeit, Präzision und Stabilität.

Ullrich Kicker für Turniere und Wettbewerbe

Speziell für die extremen Anforderungen des Turnierspiels wurde ein Korpus entwickelt, der so Einiges aushält: Harte Bandenschläge ebenso wie temporeiche Spielzüge. Das zeigte sich auch ganz deutlich im großen Tischkicker Test. Innovationen beim Aufbau des Lagers und der Anbringung der Beine machen diesen Tisch besonders wartungsarm. Vor allem aber ist er rasch auf- und wieder abbaubar. An diesem Tisch können Sie schnell und präzise spielen – natürlich auch zum Spaß! Weitere Modelle zeigen die Vielfalt, die Ullrich Kicker in ihrer noch jungen Geschichte erreicht haben. Wer zum Beispiel weder Einsteiger noch Profi ist, findet vielleicht im Modell Ullrich-Sport das passende Gerät. Dieses schließt die Lücke zwischen den beiden Extremen – und lässt sich mit einigen technischen Abänderungen auch in ein Gerät für das Profitraining umwandeln. Ob Turniertisch oder Münztisch – der Ullrich Kicker ist mittlerweile eine feste Größe im Tischfußball. Sie können die Kickertische kaufen oder auch mieten. Und bei Sonderwünschen helfen die Hersteller gern – denn noch immer lieben sie die Herausforderung!

Weiterführende Links

Youtubevideo zu Ullrich Kicker